Mit Buchstaben kindgerecht dekorieren

Kinderzimmer Dekorationen mit Charme und eigner Note

Das Kinderzimmer ist nicht nur ein Ort zum Schlafen, sondern immer auch ein kleines Spielparadies. Kinder lernen von hier aus, ihrer unmittelbaren Umgebung, die Welt zu erkunden. Welcher Raum in der Wohnung, wenn nicht im Kinderzimmer, sollte also bunt, fantasievoll und interessant eingerichtet sein? Kinder sind neugierig und wollen ihre Umwelt ertasten und mit allen Sinnen aufnehmen. Aus diesem Grund haben wir zwei kleine Anregungen mit Buchstaben, die zeigen wie einfach es ist, etwas mehr Form und Farbe in das Zimmer des Kindes zu bringen.

Im ersten Beispiel sehen wir wie Sticker mit Buchstaben und Zahlen in fröhlichen Kindermotiven an eine Unterlage angebracht werden. Die farbliche Gestaltung kann das Kind mitgestalten, denn es ist im wörtlichen Sinne kinderleicht. Nimmt das Kind aktiv an der Gestaltung der Dekoration teil, steigt bei ihm das Bewusstsein für kreatives Arbeiten und weiß vielleicht den fertigen Gegenstand mehr zu schätzen, sodass es sorgfältiger damit umgeht.


Im zweiten Video-Beispiel werden uns selbstgebastelte Buchstaben aus Kartonpappe vorgeführt. Die Gestaltung in Hinblick auf Form, Größe, Farbe und Motiv ist natürlich der eigenen Fantasie überlassen oder den Vorstellungen des Kindes. Auch hier sollte das Kind am besten praktisch helfen und sich für die Dekoration einsetzen. Je nach Alter und Geschick wird es bestimmt aus eigenem Antrieb Stift, Kleber und Schere zur Hand nehmen. Die Schere sollte dabei selbstverständlich kindgerecht sein und nur unter Aufsicht eines Erwachsenen vom Kind benutzt werden.


Zu guter Letzt möchten wir darauf hinweisen, dass weniger oft mehr ist – wie es so schön heißt. Denn ein zu ehrgeizig bemessenes Bastelprojekt, kann schon einmal demotivierend wirken, wenn es sichtbare Erfolge ausbleiben. Kinder, aber auch wir Erwachsene, sind oftmals ungeduldig und es wird dann schwierig die Konzentration hoch zu halten – zumal das Basteln in erster Linie Spaß und Entspannung bedeuten sollte! Schließlich lassen sich kleinere Basteleien leichter in das Gesamtbild des Kinderzimmers integrieren; es müssen für die neue Dekoration keine Schränke verschoben werden, um Platz zu schaffen. Und, in Zukunft können weitere Deko-Element, selbstgebastelt oder nicht, einfacher hinzugefügt werden.

Viel Freude beim Basteln mit den Kids! 😉

Leave a reply